Steinegger Bräu - Baselstr. 67a - Duggingen 4203 Grellingen - info@steineggerbraeu.ch
 Home
Das Altbier: Ein Höllentrank
Die historischen Wurzeln des Altbieres liegen in Westfalen und im angrenzenden Niedersachsen. Wie die Anekdote des Schriftstellers Ulrich Klever erzählt, soll es früher noch nicht so bekömmlich gewesen sein wie heute: Kardinal Chigi, der Vertreter des Vatikans beim Westfälischen Frieden (1648) nach dem Dreißigjährigen Krieg, setzte man in Münster ein Altbier vor. Der Kardinal probierte. Er probierte ein zweites Mal. Und dann sprach er: "Füge noch etwas Schwefel hinzu - und der Höllentrank ist fertig!"
Der Name „Alt“ stammt von der alten Brauweise: der Obergärung bei Temperaturen um 20°C. Er hat nichts damit zu tun, dass das Altbier möglichst alt getrunken werden sollte, im Gegenteil: frisch schmeckt es am besten. Heute ist das Alt neben dem Weizen das in Deutschland am weitesten verbreitete obergärige Bier, gebraut wird es aber nur am Niederrhein.

Das Altbier ist bernsteinfarben bis tief dunkelbraun, aromatisch, hopfenbitter, obergärig, mit einer Stammwürze von 11.2 bis 12%.



 Biersorten
 Verkaufsstellen
 Philosophie
 Geschichte der Brauerei
 Brauerei
 Galerie/Presse
 Bierbrauen Begriffe
 Herkunft einiger Biersorten:
  - Pils/Helles
  - Märzenbier
  - Weissbier/Weizenbier
  - Bockbier
  - Altbier
  - Stout Porter
 Links
 Lageplan